Wir suchen Sie (m/w/div) intern und extern zur Verstärkung unseres Teams als
 

Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagogin/Sozialpädagoge
für die Übergangswohnheime/-wohnungen

Kennziffer 21.53.10

Tätigkeiten:

  • Beratung und Betreuung von Asylsuchenden und Geflüchteten in allen Lebenslagen
  • Aktenführung und Dokumentation der Betreuung und Beratung
  • Vermittlung kultureller, sprachlicher und lebenspraktischer Kenntnisse sowie Alltagskompetenzen
  • Unterstützung bei der Integration und Aktivierung der Fähigkeiten zur Selbsthilfe
  • Pädagogisch wertvolle Alltags- und Freizeitgestaltung
  • Unterstützung des friedvollen Zusammenlebens in den Übergangswohnheimen sowie Begleitung und Schlichtung bei psychosozialen Krisen und Konflikten
  • Zusammenarbeit mit Auftraggeberinnen/Auftraggebern, ehrenamtlichen Helferinnen/Helfern und anderen Institutionen

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiter*in (Dipl., B.A.) mit staatlicher Anerkennung
    oder Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (Dipl., B.A.) mit staatlicher Anerkennung
  • Fremdsprachenkenntnisse in Englisch; wünschenswert sind Kenntnisse in Arabisch oder Farsi
  • Hohe soziale und interkulturelle Kompetenz sowie Empathie, Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit zum Perspektivwechsel
  • Engagement, Flexibilität und die Fähigkeit eigenständig, strukturiert und verantwortungsvoll zu handeln
  • Belastbarkeit, absolute Zuverlässigkeit und Interesse an Herausforderungen
  • Sicheres Auftreten, auch in Krisensituationen
  • Gute und verständliche Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Bereitschaft in Ausnahmesituationen auch außerhalb der Regelzeiten zu arbeiten
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Kostenerstattung dienstlich einzusetzen

Bitte unbedingt beachten:
Alle nach dem 31.12.1970 geborenen Bewerber*innen müssen ihren Bewerbungsunterlagen den Nachweis über eine Masernschutzimpfung beifügen. Z. B. ein Impfausweis oder ein ärztliches Zeugnis, dass bei ihnen eine Immunität gegen Masern vorliegt oder sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden können. Möglich ist auch eine Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung darüber, dass ein entsprechender Nachweis bereits vorgelegen hat. Der Nachweis gilt als formale Voraussetzung, um am Bewerber*innenverfahren teilnehmen zu können

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Fr. Dartmann, Tel.: 02131 6620952 oder 0174 3150117, gerne zur Verfügung.

Da wir für Diversität und Chancengleichheit stehen, sind alle Bewerbungen, unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung oder Behinderung, ausdrücklich erwünscht.

Hinweis für interne Bewerber*innen: Bitte senden Sie uns ein Anschreiben, einen Lebenslauf und Ihr*e Prüfungszeugnis/-urkunde sowie - bei Beamtinnen und Beamten – Ihre letzte Ernennungsurkunde zu.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Unter www.neuss.de bzw. www.karriere-neuss.de stehen für Sie weitere Informationen zur „Modernen Arbeitgeberin Stadt Neuss“ bereit.
  

 
 
Dienststelle
Stadt Neuss -
Integrationsamt

Bewerbungsfrist
30.10.2021

Arbeitszeit
Vollzeit 39 Wochenstunden (flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich)

Bezahlung (mtl. Bruttobetrag -
erfahrungs-
abhängig)

S 11b:
3246 € - 4587 €

Befristung
unbefristet

Besetzung
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsweg
vorzugsweise elektronisches Ausschreibungsverfahren
www.karriere-neuss.de

Fragen zum Verfahren
02131 90-
Hr. König (2603)
Fr. Brüggen (2610)
Fr. Appenroth (2639)

STADT NEUSS
Der Bürgermeister
Personalamt
Markt 2, 41460 Neuss